Professor Faisca Torpedo holt Weltmeistertitel in Baku!

Köln hat einen Weltmeister !!

Capoeira-Lehrer „Professor Faisca“ gewinnt bei Capoeira-Weltmeisterschaft in Aserbaidschan.

Am vergangenen Wochenende (11./12.5.2018) fand in Baku/Aserbaidschan zum 2. Mal die Capoeira – Weltmeisterschaft statt. Insgesamt etwa 200 Capoeiristas, davon auch 60 Kinder und Jugendliche, aus 40 Nationen beteiligten sich daran.

Capoeira, der brasilianische Kampf-Tanz, der während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika eingeschifften Sklaven als Widerstandskampf praktiziert und weiterentwickelt wurde, ist mittlerweile weltweit verbreitet.
Der Gründer der Kölner Capoeira-Gruppe „Andarilho e Bamba na Capoeira“, Professor Faisca, nahm zum 2. Mal für Deutschland an diesem internationalen Wettbewerb teil und errang den Weltmeistertitel in seiner Gewichtsklasse (65 bis 72 kg).

Nachdem er beim letzten Mal knapp das Siegerpodest verfehlt hatte, konnte er sich diesmal gegen seine Gegner aus Spanien und Brasilien durchsetzen.

Professor Faisca, mit bürgerlichem Namen Vanderson Joaquim Da Silva, stammt aus Brasilien und lebt seit 9 Jahren mit seiner Familie in Köln. Hier arbeitet er als Capoeira-Lehrer in verschiedenen Institutionen und gibt Unterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.